Audi Q3 Sportback – Crossover aus Ingolstadt

SUV, Coupé oder Crossover – der neue Audi Q3 Sportback erweitert die Auswahl der Q-Serie um eine weitere Version mit coupéartiger Dachlinie.

Warum nicht Q4?

Die einfache Tatsache, dass der Audi Q3 Sportback diesen Namen trägt, liegt nach Angaben des Herstellers an der einfachen Tatsache, dass es sich nicht um ein SUV-Coupé, sondern um ein Crossover handelt. Allerdings gibt es unbestätigte Gerüchte, dass der Titel Q4 für ein anderes Automobil reserviert ist.

Was auch immer die Umstände sind, der Q3 Sportback bietet einen jungen und dynamischen Touch. Die Vorderseite beinhaltet den SIngleframe-Grill mit Wabenanordnung in glänzendem Schwarz und seitliche Lufteinlässe geben der Frequenzweiche eine optisch breitere Optik. Die CI-gerechten Scheinwerfer fügen sich angenehm in die Außenansicht ein.

Auf der Kehrseite, der Frequenzweiche, zeigt sich jedoch eine klare Coupé-Atmosphäre, wie die Dachlinie, die von der B-Säule allmählich nach vorne geneigt wird. Das normale Sportback-Ende anderer Audi-Modelle passt jedoch nicht in den kleinen Q, aber es gibt eine dezente Verkleidung der Radkästen und Federn, die im unteren Teil der Türen auffallen.

Inzwischen hat die Rückseite eine Komponente, die im Entferntesten an einen Unterfahrschutz erinnert, aber auch eine implizite diffuse Persönlichkeit hat. Die hohe Taille und die Heckklappe oben lassen den Audi Q3 Sportback etwas langatmig erscheinen.

Im Inneren ist es weit verbreitet. Der Innenraum ist mit dem ihres normalen Q3 vergleichbar, mit Ausnahme der Rücksitze, wo große Personen Kopffreiheit opfern müssen – dem schrägen Dach muss Tribut gezollt werden.

Technisch gesehen bietet die Ingolstädter Frequenzweiche alles, was das zeitlose Q3 bereits bietet. Ein Sportfahrwerk und 17-Zoll-Leichtmetallräder gehören ebenfalls zum Programm.

Optional sorgt ein 3D-Surround-Soundsystem von Bang&Olufsen für den richtigen akustischen Hintergrund. Die Sicherheit kann durch die optionalen Matrix-LED-Scheinwerfer erhöht werden.

Motor-Upgrades und Markteinführung des Audi Q3 Sportback

Ab Herbst 2019 haben die Kunden die Möglichkeit, den Audi Q3 Sportback im Handel zu kaufen. Für die Markteinführung stehen zwei Motoren – ein Benzinmotor und ein Dieselmotor – zur Verfügung. Der 35 TDI mit 150 PS und 340 Newtonmeter Drehmoment, der zu Preisen ab 40.200 Euro erhältlich sein wird, ist das Einstiegsmodell.

Der Audi Q3 Sportback 45 TFSI, der aus seinem Zweiliter-Vierzylinder-Motor 230 PS herausholt und ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern erreicht, rangiert höher. Hierfür sind mindestens 46.200 Euro fällig.

Ihr Audi Q3 Sportback steht zum Verkauf? Warum nicht beim Autoankauf Frankfurt melden?